Wärmetherapie: Den Stoffwechsel anregen

Wärme wirkt zwar keine Wunder, ist aber bei vielen Beschwerden ein gern genutzter Wegbereiter. In unserer Praxis nutzen wir zwei Wege, uns der Problemzone anzunähern: Heißluft und Fango. Dabei werden einzelne oder mehrere Körperteile durch Wärme-Anwendung mit einer Rotlichtlampe oder mit Fango behandelt.

 

Ziel ist es, durch intensive, durchdringende Wärme die Durchblutung zu fördern und den Stoffwechsel anzuregen. Gleichzeitig werden Schmerzen gelindert und verspannte Muskeln gelockert. Diesen Vorgang nennt man auch Detonisierung hypertoner Muskulatur und führt zu reflektorischen Reaktionen tiefer liegender Organe.

 

Wärme wird bei uns nach der Massage angewandt. Denn ein verspannter (hypertoner) Muskel drückt die Blutgefässe im Muskel zusammen - die im Muskel angesammelten Schlackstoffe (Übersäuerung) können so nicht nicht abtransportiert werden. Wird der Muskel aber vorher durch eine detonisierende Massage entspannt, werden die Blutgefässe des Muskels wieder geöffnet. So können durch die duchblutungsfördernde Wirkung (Hyperhämisierung) der Heißluft die Schlackstoffe über die Blutgefässe entsorgt werden. Hiermit hat die Behandlung einen größeren Erfolg.

Kontakt

Rufen Sie uns an

 +49 241 174644

 

oder schreiben Sier uns eine Email an info@therapeuticum-ac.de

Lageplan